Benrose


Eine einzigartige Verschmelzung von Gesang und Saxophon oder Klarinette erschaffen von Rosa und Benedikt Frackiewicz – dem Duo “Benrose”
Die Stärke und Kraft des Musikduos Benrose liegt in Rosas unverwechselbarem und ergreifendem Gesang sowie in Benedikts feinfühligem Saxophon- und Klarinettenspiel.

Die Vorzüge des Musikduos “Benrose” liegen sowohl in seiner musikalischen Flexibilität als auch in der Art der Besetzung. Das Duo wird oftmals durch Tomasz Glanc zu einem Trio (Trio t.r.b.) erweitert und stellt in dieser Konstellation eine Symbiose aus Klassik und Jazz dar.

Des Weiteren kann man das Duo in folgenden Variationen/Kombinationen erleben:

  • Combo-Besetzung
  • Galaorchester
  • Benedictus-Chor Wuppertal
    (Ebenfalls mit einem weiten Repertoire von Klassik bis Jazz/Gospel)
  • Big Band
  • SBO Solingen

 

Rosa Frackiewicz

roza frackiewicz

Rosa Frackiewicz wurde am 6. April 1962 in Opel (Oppeln) in Polen geboren. Schon im Kindesalter verspürte sie großes Interesse an der Musik, vor allem am Gesang. Dies zeigte sich u.a. in Aktivitäten wie der Mitgliedschaft im Kinderchor sowie der Teilnahme an verschiedenen Gesangswettbewerben und Auftritten während der gesamten Schulzeit. Mit dem Interesse wuchs auch ihr Talent, so machte sie mit 18 Jahren ihre ersten ernstzunehmenden Erfahrungen mit der Musik, als sie Schülerin der bekannten Gesangslehrerin und Musikkritikerin Elzbieta Zapendowska wurde.

Rosas Repertoire ist breit und vielseitig. Es umfasst u.a. Stücke aus den Bereichen Jazz, Swing, Ballade, sowie in Jazzform umarrangierte alte polnische Schlager. In den letzten neun Jahren trat sie auf zahlreichen Bühnen in Deutschland, Polen, Italien und Belgien auf. Unter anderem war sie als Solistin im Kölner Dom sowie in verschiedenen Musicals zu sehen und trat mit Berühmtheiten wie dem polnischen Regisseur und Schauspieler Krzysztof Kolberger auf. Ihr außergewöhnlich großes gesangliches Improvisationstalent kennzeichnet ihre Musikalität.
Zu ihren fruchtbarsten musikalischen Kooperationen zählt die Zusammenarbeit mit Tomasz Glanc und Benedikt Frackiewicz. Gemeinsam bilden sie das musikalische Trio "t.r.b.".

Ihr schauspielerisches Talent stellte Rosa im Jahr 2010 in der Kino-Komödie “Hochzeitspolka”  mit Christian Ulmen und unter der Regie von Lars Jessen unter Beweis. 2012 erfolgten zwei Konzertreisen in die USA und Australien wo "Benrose" das Publikum begeisterte.  November 2014 hat die Rosa den zweiten Platz des international Wettbewerbs " The Voice of Polonia " gewonen und somit ist Sie die beste ponischsingende Sängerin in Europa.


Benedikt Frackiewicz

benedykt frackiewitcz

Benedikt Frackiewicz wurde am 24. April 1964 in Wejherowo (Polen) geboren. Mit der Musik beschäftigt er sich schon seit seinem 12. Lebensjahr, von dem Zeitpunkt als er seine ersten Akkordeonstunden erhielt. Von der Macht der Musik begeistert tritt er kurze Zeit später einer Musikschule bei, wo er das Klarinettespielen erlernte. Die nächsten zwei Jahre ist er Schüler der Musikschule in Wejherowo, danach folgte die Musikalische Ausbildung in einem Musik-Gymnasium in Danzig. In dieser Zeit betätigt er sich in verschiedenen Orchestern, mit denen er u.a. nach Jugoslawien, und Italien reiste. Nach dem Musikgymnasium folgte dann ein zweijähriges Musikstudium an der Danziger Hochschule, sowie die ersten Kontakte mit dem Jazz in der Gruppe "Skutki Nudy" in Wejherowo. Es folgten erste Auftritte auf internationalen Jazzfestivals wie "Zlota Tarka" in Warschau und "Jazz nad Odra" in Breslau, sowie Tonaufnahmen im Danziger Radio.

Die nächste biografische Station ist die Emigration nach Deutschland (1987), wodurch Benedikt seine musikalischen Tätigkeiten erst einmal für kurze Zeit aufgeben muss. Zwei Jahre später übernahm er die Dirigentenstelle in einem Blasorchester, sowie einem Chor in der Kleinstadt Eschershausen, was Einfluss auf seine weitere musikalische Entwicklung nimmt. Im Jahre 1990 tritt er dem Militärorchester bei - zuerst in Hilden, später dann in Düsseldorf, wo er bis zum Jahr 2005 bleibt. Parallel dazu studiert er Musik (Klarinette) in Düsseldorf. In dieser Zeit hatte er zahlreiche Auftritte in verschiedenen musikalischen Formationen (vom Solokonzert über Kammermusik, Big Band bis hin zum Symphonieorchester) in Deutschland, Kanada, USA, Frankreich, Italien, Belgien und Holland.
Im Jahre 2004 kam es zu ersten Berührungen mit Tomasz Glanc worauf die Mitwirkung an verschiedenen musikalischen Projekten folgte (Jazz, "t.r.b.", sakralen Projekten, sowie Chorprojekten im In- und Ausland).

Zur Zeit ist Benedikt Frackiewicz als Musik-Pädagoge in der Städtischen Musikschule Solingen GmbH     tätig, wo er Klarinette und Saxophon unterrichtet. Außerdem ist er als Chordirigent, Komponist und Arrangeur aktiv und nimmt an vielen verschiedenen Projekten in verschiedenen musikalischen Formationen teil.

 

Jedyne w swoim rodzaju polaczenie wokalu z saksofonem lub klarnetem tworza Róza i Benedykt Frackiewicz, czyli duet "Benrose" Sila duetu lezy w niepowtarzalnym, poruszajacym serce spiewie Rózy jak i delikatnosci grania na klarnecie i saksofonie Benedykta Frackiewicza.

Zaleta muzyki duetu "Benrose" z Solingen polega na:

  • mozliwosci rozszerzenia duetu do tria t.r.b. (symbioza klasyki z jazzem) z Tomaszem Glancem.
  • Combo
  • Gala-Orkiestra
  • Chór Benedictus Wuppertal (od klasyki do jazzu)
  • Bigband
  • Orkiestra SBO Solingen
Róża Frąckiewicz

roza frackiewicz

Róza Frackiewicz urodzila sie 6. kwietnia 1962 roku w Opolu. Juz od najmlodszych lat odczuwala ogromne zainteresowanie muzyka, szczególnie spiewem. Ukazywalo sie to miedzy innymi. W aktywnym uczestnictwie w scholce oraz w udziale w licznych akademiach oraz wystepach szkolnych. Razem z zainteresowaniem rósl jej talent. Pierwszy raz powaznie otarla sie z muzyka w wieku 18 lat biorac lekcje u znanej polskiej krytyk muzycznej oraz nauczycielki spiewu Elzbiety Zapendowskiej.

Z powodów osobistych nastapila jednak dluzsza przerwa muzyczna. Dziewiec lat temu, po prawie 20 –to letniej abstynencji muzycznej zdecydowala sie wstapic do chróu przy polskiej misji katolickiej w Wuppertalu. W bardzo krótkim czasie nawiazala kontakt z róznymi muzykami. Do najbardziej owocnych kontaktów zaliczyc mozna wspólprace z Tomaszem Glancem oraz Benedyktiem Frackiewiczem z którymi powstalo Trio “t.r.b.”.
Rózy Repertoir jest wszechstronny i szeroki. Zaliczaja sie do niego Kawalki jazzowe, swingowe, balady oraz przearanzowane stare polskie piosenki. W ciagu ostnich dziewieciu lat wystapila na wileu scenach w Niemczech oraz wystepowala ze znanymi osobowosciami takimi jak rezyserem i aktorem Krzysztofem Kolbergerem. Jej niesamowita zdolnosc improwizacyjna cechuje jej muzykalnosc.  W roku 2012 ”Benros” obył dwie trasy koncertowe. W USA i Australii, gdzie zaprezentowali się szerokiej pobliczności polonijnej.  W Listopadzie 2014 roku Róża zdobyła drugie miejsce w miedzynarodowym konkursie ”The Voice of Polonia” który odbył się w Brukseli i uzyskała miano najlepszej wokalistki polskojezycznej mieszkającej poza granicami Polski.

Benedykt Frąckiewicz

roza und benedykt

Benedykt Fackiewicz urodzil sie 24.04.1964 w Wejherowie. Muzyka zaczal zajmowac sia od 12 roku zycia od momentu kiedy pobieral pierwsze lekcje gry na akordeonie. Nastepnie dostal sie na klarnet do szkoly muzycznej I-wszego stopnia w Wejherowie ,gdzie spedzil nastepne dwa lata. Po ukonczeniu szkoly I-stopnia uczyl sie w Liceum Muzycznym w Gdansku. W tym czasie rowniez uprawial dzialalnosci przy rózynych orkiestrach z licznymi wyjazdami m/inn do Itali i bylej Jugoslawii. Po liceum podial studium muzyczne w Gdansku jak i pierwsze kontakty z Jazzem w zespole "Skutki Nudy" w Wejherowie oraz pierwsze wystepy na "Zlotej Tarce" w Warszawie i "Jazz nad Odra". Oprócz tego nagrania radiowe w “RadiuGdansk.”

Nastepny okres to emigracja do Niemiec (1987) i zawieszenie na pewien okres dzialalnosci muzycznej. Dopiero dwa lata pózniej przejal posady dyrygenta orkiestry detej oraz chóru w niewielkiej miejscowosci niemieckiej w Eschershausen co przyczynilo sie do dalszego rozwoju muzycznego. W roku 1990 wstapil do orkiestry wojskowej, najpierw w Hilden (jednoczesnie Studia muzyczne w Düsseldorfie) a potem w Düsseldorfie az do roku 2005. W owym czasie uczestniczyl w liczne\ych wystepach w róznych formacjach muzycznych (od solowych koncertów poprzez muzyke kameralna i big band az do orkiestry symfonicznej) w Niemczech oraz w Kanadzie, USA, Francji, Italii, Belgi i Hollandii. W roku 2004 doszlo do pierwszego kontaktu z Tomaszem Glancem oraz udzialu w wielu projektych jazzowych (t.r.b.), sakralnych oraz Choralnych w Niemczech i poza granicami. Obecnie jest pedagogiem w dziedzine gry na klarnecie i saxofonie oraz dyrygentem choralnym, kompozytorem ,aranzerem, oraz bierze udzial w licznych projektach w róznych formacjach muzycznych.